Sie sind hier:

Mietkaution

Telefon ummelden

Neue Visitenkarten

Postnachsendeauftrag

Übergabeprotokoll

Stromanbieter wechseln

Mietaufhebungsvertrag

Mietvertrag kündigen

Haftpflichtversicherung

Hausratversicherung

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Linkempfehlungen

Partner

Link-Partner

Seitenübersicht

Impressum



Eine Hausratversicherung ist zum Schutz von Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenständen des gesamten Haushalts gedacht. Alle Möbelstücke und Inhalte, selbst Nahrungsmittel, die in der Wohnung vorhanden sind, nennt man Hausrat. Beim Umzug in die neue Wohnung sollte man auch diese Versicherung erneuern oder generell eine abschließen.


Der Versicherungsschutz umfasst bei den meisten Gesellschaften Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Ebenso sind Kosten wie Aufräumkosten, Schutzkosten und Hotelkosten in der Police enthalten. Somit ist man vor alle erdenklichen Risiken geschützt, die den Hausrat betreffen. Selbst Teppiche, Geschirr und auch Wertsachen sind im Versicherungsschutz mit inbegriffen. Bei einem Schaden zahlt die Versicherung den Wiederbeschaffungswert, beziehungsweise auch die Reparaturkosten bis zu einer bestimmten Höhe. Wertsachen bekommen bei fast jeder Gesellschaft jedoch eine Sonderregelung, bei der diese normalerweise bis zu 20 Prozent der Versicherungssumme mitversichert sind. Wer viele Wertsachen besitzt, sollte jedoch über einen Beitragszuschlag nachdenken.

Die Versicherung kann man auch erweitern, wenn man andere Gegenstände mitversichern will, wie zum Beispiel das Fahrrad. Antiquitäten sind in der Versicherung enthalten, solange es sich um Möbel handelt. Beim Abschluss der Versicherung muss man auch die richtige Versicherungssumme wählen. Bei dieser Berechnung gibt es eine grundsätzliche Faustregel. Dabei sollte die richtige Versicherungssumme nach dem aktuellen Neuwert berechnet werden. Dabei multipliziert man die Quadratmeter der Wohnfläche mit 600 bis 750 Euro. So erhält man einen ersten Richtwert, den man auf persönliche Umstände noch anpassen kann. Unterversichert ist man dann, wenn die Versicherungssumme unter dem Wert des Hausrats liegt. Stellt die Gesellschaft die Unterversicherung erst im Schadensfall fest, können die Zahlungen bis zu 50 Prozent gekürzt werden. Im Zweifelsfall sollte man sich vorher gut beraten lassen und die verschiedenen Gesellschaften nach den persönlichen Ansprüchen vergleichen.