Sie sind hier:

Neue Türschilder

Möbel stellen

Hobbyraum / Garage

Auspacken

Hausapotheke

Einwohnermeldeamt

Telefontarif wechseln

Kabelanschluss / DSL

Gaspreise vergleichen

Auto ummelden

Hund ummelden

Lotto spielen

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Linkempfehlungen

Partner

Link-Partner

Seitenübersicht

Impressum



Beim Einzug in einer neuen Wohnung sollte man überlegen, welche Art von Türschild man benutzen möchte. Neue Türschilder sind zwar keine Pflicht, aber viele Wohnungstüren sind mit den kleinen Schildern geschmückt. Meistens ist auf ihnen der Familienname zu finden, um es den Besuchern oder der Post einfacher zu machen, die richtige Wohnungstür zu finden.

Obwohl die Türschilder sehr klein sind, spiegelt dieses Schild ihren Charakter wieder. Wenn man es eher dezent mag und nicht gern aus der Masse hervorsticht, sollte man jedoch keine auffälligen Farben und Muster nutzen. Deshalb ist eine hohe Anzahl der Türschilder in einem Braunton, in Gold oder sogar in Schwarz gehalten. Des weiteren gibt es Schilder aus Holz, Glas, Keramik oder auch aus anderen Materialien. Es ist zwar vorteilhaft den Namen der Bewohner auf dem Türschild zu lesen, doch einige Bewohner lassen sich auch etwas Individuelles einfallen, wie zum Beispiel Fantasienamen oder gar etwas Lustiges. Die meisten Türschilder werden neben oder auf der Wohnungstür befestigt. Ein idealer Ort ist jedoch auch über der Klingel, wobei die meisten Klingeln generell noch einmal selbst beschriftet sind. Für eine Wohngemeinschaft bietet es sich an, alle Namen auf das Türschild setzen zu lassen. Junge Familien lassen ihre Türschilder auch von ihren Kinder gestalten, dies wirkt besonders familienfreundlich. Ist man selbst kreativ begabt, kann man das Türschild auch basteln und hat somit eine einzigartige Beschriftung an der eigenen Wohnungstür.