Sie sind hier:

Umzugsunternehmen finden

Umzugskartons

Umzugshelfer

Packen und Tragen

Transporter mieten

Umzugs-LKW mieten

Parken beim Umzug

Umzugsauktion

Versicherungen prüfen

Umzugsrezepte

Kredit Infos

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Linkempfehlungen

Partner

Link-Partner

Seitenübersicht

Impressum


Bekanntlich motiviert nichts mehr als gutes Essen und Geld und so lässt sich auch hier viel machen. Geld lassen wir hier außen vor, aber das Essen spielt beim Umzug eine große Rolle. Mit hungrigem Magen arbeitet es sich langsamer und unmotivierter. Sorgen Sie für die richtige Verpflegung und verleihen so Energie.

Halten Sie ihr Umzugsteam bei Laune und sorgen Sie für kleine Snacks und Getränke.
Wichtig ist dabei dass Sie auf genug Wasser (2-3 Liter pro Helfer) und Vitamine achten. Eine große Schale Äpfel gemixt mit saisonalen Früchten sorgt für den richtigen Vitaminschub.

Da das Thema Nahrung oft vernachlässigt wird ist es zum so wichtigrer sich näher damit zu beschäftigen. Eine kalte Platte und Brötchen reichen oft schon aus. Nervennahrung in Form von Süßigkeiten erfreut dabei nicht nur die kleinen Helfer.


Ein Mann verbraucht am Tag durchschnittlich 2000 Kalorien. Durch die körperliche Anstrengung beim Umzug werden es mehr und diese müssen auch wieder eingenommen werden. Falls die Zeit zum kochen fehlt gibt es Alternativen: Freunde bitten etwas zu erstellen, beim Caterer einige Platten bestellen oder einen Grill aufstellen.

Für diejenigen die doch gerne einige Happen selber zubereiten möchten bieten sich die folgende Rezepte an:


Frikadellen im Brötchen
(2 Personen)

- 400 g Hackfleisch, gemischt
- 1 kleine Zwiebel(n)
- 30 g Semmelbrösel
- 50 g Quark
- 1 Ei(er)
- 1 EL Worcestersauce
Salz und Pfeffer
- 1 EL Petersilie, frisch oder getrocknet
- 3 EL Öl

Die Zwiebel fein würfeln. Mit Hackfleisch, Semmelbröseln, Quark, Ei und Gewürzen zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Gehackte Petersilie untermischen. Mit den Händen zu 6-8 Frikadellen formen.In heißem Öl ca. 10-15 braten. Öfter wenden und Hitze zurückschalten. Die Pfanne darf nicht zu heiß sein, damit die Frikadellen nicht verbrennen.

Dazu schmeckt sehr gut eine dunkle Sauce, Salzkartoffeln und Erbsen-Möhren-Gemüse. Auch Senf und Kartoffelsalat passen gut dazu.



Buntes Chili con carne
(2 Personen)

- ½ kg Hackfleisch vom Rind
- 1 Zwiebel(n)
- 1 Zehe/n Knoblauch
- 250 g Tomate(n), geschält (Dose)
- 250 g Kidneybohnen (Dose)
- 1 Dose/n Mais
- 250 g Paprikaschote(n), grün
- 250 g Paprikaschote(n), rot
- ½ Chilischote(n) oder eine, getrocknet oder Chiligewürz
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Paprika, edelsüss
etwas Öl (Olivenöl)

Die gehackten Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen und dann das Hackfleisch kräftig anbraten. Den Knoblauch kurz hinzu geben und alles mit den grob zerkleinerten Tomaten (incl. dem Tomatensaft aus der Dose) ablöschen. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, edelsüßem Paprika und natürlich dem Chili würzen (Vorsicht bei den getrockneten Chilischoten!). Bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 30 - 40 Minuten köcheln lassen.

In dieser Zeit die Paprikaschoten waschen, putzen und grob würfeln. Kidney-Bohnen, Mais und Paprika in den Topf geben und nochmals alles ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Dazu passt sehr gut Baguette oder auch Reis.